• Nina Colette

Approbation in Deutschland

Wenn Sie in Deutschland Karriere als Arzt machen möchten, sind Sie wahrscheinlich nicht nur einmal auf das Konzept der "Approbation" gestoßen. Dies ist ein unvermeidliches und sehr wichtiges Thema auf Ihrer Reise nach Deutschland. Je früher Sie sich damit vertraut machen, desto besser.

Was ist eine Approbation und warum brauchen Sie sie?


Die Approbation ist eine Erlaubnis, mit der Sie eine ärztliche Tätigkeit in Deutschland ausüben können. Der Besitz einer Approbation ist für alle Ärzte (Assistenz- oder Fachärzte) obligatorisch, unabhängig davon ob sie ihre medizinische Ausbildung im In- oder Ausland abgeschlossen haben. Die Approbation wird auf unbestimmte Zeit erteilt und berechtigt Sie zur Ausübung Ihres Berufs in ganz Deutschland.

Wo Sie die Genehmigung beantragen können


In jedem Bundesland gibt es zuständige Behörden, die für die Erteilung der Approbation verantwortlich sind.

Die Liste der Approbationsbehörden finden Sie hier! Bitte beachten Sie, dass ab dem 03.03.2020 alle Anträge für NRW in Münster eingereicht werden müssen.

Wie Sie das richtige Bundesland wählen


Bevor Sie mit der Vorbereitung Ihrer Dokumente beginnen, sollten Sie sich mit den genauen Bedingungen des Bundeslandes vertraut machen, in dem Sie Ihren Antrag stellen möchten.

Die Auswahl einer Stadt oder eines Bundeslandes zur Einreichung Ihres Approbationsantrags kann nicht völlig willkürlich sein, da nachgewiesen werden muss, dass dieses Bundesland für die Bearbeitung Ihres Antrags zuständig ist (Feststellung der örtlichen Zuständigkeit).

Daher sollten Sie die Auswahl nach einem der folgenden Kriterien treffen:

  • Wenn Sie bereits eine Stelle in Deutschland haben, muss der Antrag in dem Bundesland eingereicht werden, in dem sich die Klinik befindet, mit der Sie einen Arbeitsvertrag unterzeichnet haben.

  • Wenn Sie noch keine Arbeitsstelle haben, aber bereits in Deutschland wohnen, sollten Sie Ihren Antrag in dem Bundesland einreichen, in dem Sie leben (um Missbrauch zu verhindern, müssen Sie in den meisten Bundesländern mindestens einige Monate unter dieser Adresse registriert sein).

  • Wenn Sie noch keinen Job haben oder noch nicht in Deutschland leben, ist es ratsam, sich im Voraus an einem bestimmten Bundesland zu orientieren und dort eine Arbeit zu suchen, damit Sie vor der Approbationsbehörde den Beweis haben, dass Sie wirklich beabsichtigen, in diesem Bundesland zu arbeiten.

Oft wird beobachtet, dass sich ausländische Ärzte und Ärztinnen in einem bestimmten Bundesland auf eine Approbation bewerben, weil das Approbationsverfahren dort scheinbar schneller und einfacher ist, ohne die wirkliche Absicht zu haben, dort wirklich als Arzt/Ärztin tätig zu sein. In diesen Fällen werden den Behörden falsche Arbeitsverträge, falsche Wohnungsanmeldung usw. als Beweismittel vorgelegt. Beachten Sie, dass diese Art von Handlung einen Betrug darstellt, der zu Konsequenzen wie Geldstrafen oder sogar zur vollständigen Einstellung des Approbationsverfahrens und sogar zum Verbot der Ausübung des medizinischen Berufs in Deutschland führen kann. Wir empfehlen daher, dass Sie einen solchen Weg nicht befolgen, sondern das Standardverfahren wählen.


Wir hoffen, der Artikel war hilfreich für Sie! Kontaktieren Sie unseren Partner inmed-Personal für weitere Informationen zur Approbation in Deutschland. Wir werden versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten.



0 Ansichten
 

Christinastr. 19, 50733 Köln

0176 4383 7087

©2019 ärztesprech

  • Facebook
  • Instagram