Prüfungsbericht aus Düsseldorf vom 21.04.2022



Am 21. April 2022 hat unsere Ärztin Alicia ihre FSP in Düsseldorf erfolgreich abgelegt und bestanden.


Liebe Alicia, wir gratulieren dir herzlich zu deiner bestanden Prüfung und wünschen dir auf deinem weiteren Weg alles Liebe und Gute.


Alicia war so lieb und hat uns ein sehr aufschlussreiches Protokoll verfasst, welches wir gerne mit euch teilen möchten.


Der Fall


Teil 1:

Der Patient war freundlich, redete viel, ziemlich schnell und nicht immer deutlich. Aber auf Nachfragen "Bitte, wiederholen Sie das nochmal" sagte er das deutlicher. Er sagte schon viel ohne spezifisch nachzufragen (“Ja Frau Doktor, dass ist das erste mal, dass ich das habe, ich habe es schon 3 Monate, aber heute morgen das erste mal in Ruhe”). Die Frage "Was führt Sie heute zu uns?" hat er mit einem Witz beantwortet "Ja, meine Frau, aber ja klar, sie sagte, dass ich schwitze und bleich aussehe."


Zusammenfassung:

"Er habe seit heute morgen Schmerzen und ein Druckgefühl in der Brust, ohne Ausstrahlung. Er habe seit 3 Monaten schon ähnliche Beschwerden gehabt, aber nur beim Treppensteigen oder körperlicher Aktivität. Die Beschwerden dauerten 10-15 Minuten. Die Schmerzen betrugen eine Intensität von 6/10. Als Begleitsymptomatik nannte er blasse Haut und kalten Schweiß. Er habe ein bisschen Stress auf der Arbeit (er ist Lehrer am Gymnasium (Mathe und Geographie)). Er ist verheiratet, wohnt mit seiner Ehefrau zusammen, hat eine Tochter (Studentin, Jura, 25 Jahre).


Vorerkrankungen und -operationen: aHT, unklare Nierenerkrankung, Z.n. Tonsillektomie, Z.n. Appendektomie


Medikamente:

Nebivolol 5 mg 1-0-0

(noch etwas, den Namen habe ich vergessen) 1-0-0


Allergie: Nickelallergie und eine Allergie gegen braune Pflaster


Familie: Vater: MI und grüner Star (80 Jahre)

Mutter: † mit 55 Jahren an MI (während einer Bypass-Op)

Großvater: † an Leberkrankheit (Ikterus)


Frage am Ende: "Frau Doktor, was habe ich denn? Was machen wir jetzt?" Ich habe gesagt: "Das kann ich im Moment noch nicht ganz genau erklären, wir müssen die weiteren Untersuchungen noch durchführen. Wir machen folgendes: körperliche Untersuchung, Blutabnahme, EKG, CT des Brustkorbs und eine spezielle Untersuchung bei der wir mit einem Schlauch über das Handgelenk ins Blutgefäß reingehen." Und dann fragte er "aber ich habe Angst, dass ich das selbe wie meine Mutter habe, und sie ist verstorben..." und dann habe ich Empathie gezeigt, dass er in guten Händen ist, das es gut ist schon hierher gekommen zu sein... und dann war die Zeit um.


Teil 2

19 Minuten um einen Brief zu schreiben.

Laboranruf: "Guten Tag, Declercq aus der Notaufnahme" (ich hatte noch nicht ausgesprochen und die andere Person fing schon an): Herr Bolter hat einen Kaliumwert von 2,6 mmol pro Liter. Bitte geben Sie das weiter". Ich sagte "Ok Danke, können Sie bitte den Vornamen und Nachnamen buchstabieren und das Geburtsdatum mitteilen?" "Nein brauchen Sie nicht, nur den Wert weiterleiten. Tschüss.'


Was ich am Ende buchstäblich geschrieben habe:

V.a.: akutes Koronärsyndrom

DD: Instabile Angina pectoris, NSTEMI, STEMI, Aortendissektion

Weiteres Procedere:

• körperliche Untersuchung

• Blutabnahme: kl. BB, BZ, hbA1c, CRP, BSG, kardiale Enzyme (Troponin, Myoglobin, CK-MB), Leberwerte, Nierenwerte

• EKG

• CT Thorax

• PTCA

Behandlung: MONA-BH (Morphine, Sauerstoff, Nitroglycerin, ASS, Betablocker, Heparin), PTCA, ggf. Bypass-OP

Teil 3:

2 freundliche Ärzte, haben sich vorgestellt. Der Arzt auf der rechten Seite fing an: “Erzählen Sie mal wie Sie heißen und woher Sie kommen.” Ich hatte gesagt “Alicia XXX, aus Belgien, ich habe in XXX studiert und wohne in XXX." Er sagte "Ah XXX, schöne Stadt. Also erzählen Sie mal über den Patienten. Was hat er?" Und dann habe ich gleich mit der Patientenvorstellung und den Hauptbeschwerden angefangen. Er hatte mich schnell aber höflich unterbrochen und dann folgendes gefragt:

  • “Ah retrosternal, wie sagt man das auf deutsch? → hinter dem Brustkorb) “Nein, Brustkorb ist das ganze, wie heißt das in der Mitte? → Ah Sternum, Brustbein. Ahja genau, also hinter dem Brustbein.

  • Aufgrund dieser Beschwerden gehe ich von einem akuten Koronarsyndrom aus: “Ok, gucken Sie mal auf das Papier auf dem Tisch an, lesen Sie die Herzenzyme.. und bestätigt das ein ACS?” → Ja

  • “Ja stimmt, also was sind die Risikofaktoren für ACS und hat unser Patient das?” Ich hatte gesagt: positive Familiengeschichte, aHT und er raucht. Hyperlipidämie noch nicht bekannt. "Aber ja, wir müssen die Blutabnahme abwarten." Dann habe ich weiter gesagt: Adipositas hat er eher nicht, aber Stress auf der Arbeit. “Ah was macht er beruflich?” Er sei Lehrer am Gymnasium, er hat die erste Stunde und viele Jugendliche in der Pubertät. Und dann lachten und redeten wir ein bisschen über Stress bei Lehrern und sie fragten: “Das hat man auch in Ihrem Heimatland, oder?”

  • Sie sagten "PTCA, haben Sie den Patienten darüber aufgeklärt?" Ich sagte: “Nicht genau, nur kurz.” “Ah, Sie hätten das machen müssen…”

Dann fing der andere Arzt an

  • “Ihr Brief ist gut, nur 2 Sachen: akutes Koronarsyndrom ist ohne Umlaut' und noch etwas das ich vergesse habe. Aber nicht schlimm.

  • "Am Tisch finden Sie ein Papier mit Fragen" Ich musste die Fragen vorlesen und beantworten.

  • Frage 1: Was ist die Einheit von Harnstoff und welche Krankheit hat man wenn der Wert zu hoch ist?

  • Ich dachte mal tief nach, er sagte “Sie müssen das nicht genau wissen, gucken Sie mal auf das Laborwertblatt” und dann vorgelesen. War in Ordnung so.

  • “Tut es an einer bestimmte Stelle weh?" Ich sage: “Beim Wasserlassen?” “Nein am großen Zeh!” “Ah, Gicht! Ja, stimmt.”

  • Frage 2: Wo liegen die Gehörknöchelchen? Welche Funktion haben sie?

  • Ich: “Im inneren Ohr.” “Nein, stimmt nicht, sagen Sie erst mal was die Funktion ist!” “Weiterleitung und Verstärkung der Geräusche.” “Ja, stimmt” “Ah ja, also im Mittelohr.” “Genau.”

  • Dann hatte der Prüfer noch weiter erklärt und gefragt wie die Knöchelchen genau funktionieren, aber die Fachbegriffe kannte ich nicht. Das war nicht schlimm.

  • Frage 3: Wie viele Wirbelknochen hat man?

  • Ich habe Laut gezählt: “7 zervikal, 12 thorakal, 5 lumbal, also 24 und dann noch das Sacrum, zählt dass als 1 oder 5?

  • "Das zählt als 5." “Also 29.” “Nein, stimmt nicht, Sie vergessen die Steißbeinwirbel.” “Ah, das sind auch 5.”

  • Und dann war es ganz verwirrend, er sagte ja und noch 1, aber ich war verwirrt. Ich sagte: “30, 34, 35?” und er sagte “nicht raten.” Dann haben wir zusammen gezählt und kamen auf 35 oder 36 und dann sagte er “Stimmt, normalerweise lernen Sie das in der Schule?!” Wir haben gelacht.

Und dann war die Zeit um. Sie sagten “Morgen bekommen Sie das Ergebnis, aber nach 4 Stunde hatte ich eine Mail mit "Sie haben die Prüfung bestanden. Die zuständige Bezirksregierung wird von uns in den nächsten Tagen informiert."

Fazit

Diesem ausführlichen Prüfungsbericht können wir erneut entnehmen, dass es wirklich nicht auf die medizinischen Fachkenntnisse ankommt. Diese werden in der Kenntnisprüfung abgefragt. Wichtig ist es, dass Ihr den Prüfern richtig zuhört und auf die Fragen reagiert. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, dann ist das vollkommen in Ordnung.

Häufig bekommen wir zu hören, dass während des Arzt-Arzt Gesprächs ja die ganzen medizinischen Inhalte abgefragt werden. Ja, das ist richtig, denn ist eine medizinische Fachsprachenprüfung. Es würde ja keinen Sinn machen, sich über das Kochen zu unterhalten. Dennoch kommt es in dieser Prüfung nicht darauf an, dass Ihr alles richtig beantwortet, sondern wie Ihr Antwortet und wie Ihr reagiert, wenn Ihr etwas nicht wisst.

Die wichtigste Vorbereitung auf diese Prüfung ist die Sprachliche. Nehmt die Prüfung ernst und bereitet euch umfassend auf das Sprachniveau C1 vor. Gerne helfen wir euch bei eurer Prüfungsvorbereitung!

Euer ärztesprech


Folgt uns auch auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCsWBNwfMj0oF5a6fadcMELg?view_as=subscriber

Folgt uns auch auf Instagram: https://www.instagram.com/aerztesprech/

Folgt und auch auf Facebook: https://www.facebook.com/aerztesprech.de



442 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Buchstabiertafel