Prüfungsbericht aus Mainz vom 20.04.2022



Anfang diesen Jahres hat sich Khaled mit uns auf seine medizinische Fachsprachenprüfung vorbereitet. Am 20. April 2022 hat er diese erfolgreich bestanden.


Wir gratulieren Khaled herzlichen zu seiner bestanden Prüfung!


Für Euch hat er seine Prüfung noch einmal stichpunktartig mit den wichtigsten Informationen zusammengefasst:


Teil 1: Begrüßung und Vokabeltest

Die Kommission war sehr nett. Die Begriffe waren sehr einfach und gängig.


Anatomie:

linke Wange, Achillessehne, zwischen Ellenbogenspitze und Handgelenk


Teil 2: Anamnese

Der Fall war eine schmerzlose Halsschwellung in Begleitung von Fieber, Nachtschweiß und Gewichtsverlust. Es gab einen V.a. ein Lymphom. Die Differentialdiagnosen waren ein Larynxkarzinom, Struma maligna und eine Lymphadenitis.


Achtet auf die Zahlen! Zahlen sind sehr wichtig und selbstverständlich alle persönlichen Angeben.


Achtet auf die Genauigkeit beim Notieren, was genau die Patientin/der Patient gesagt hat, wie z.B. die Patientin könne den obersten Knopf ihrer Bluse nicht schließen. Seit einer Woche müsse die Patientin zweimal pro der Nacht die Bettwäsche wechseln.


Reagiert auf Eure Patientin! Unabhängig von der Zeit, die dafür gebraucht wird (eine komplette Anamnese ist nicht erforderlich). Ich habe nicht nach Noxen und Allergie gefragt (keine Zeit). Die Kommission sagte, dass alles in Ordnung war.



Diese Fragen wurden von der Patientin gestellt:

  • Was ist ein Furunkel? Der Chirurg hat mir nix gesagt.

  • Was ist eine Gebärmuttersenkung?

  • Ich weiß was ein Ultraschall ist, aber was bedeutet CT? Was hat ein Computer damit zu tun? Gibt es dabei eine Strahlungsbelastung? Ist es gefährlich? Gibt es Alternativen? Was machen wir jetzt? Könnte es eine Entzündung sein?

  • Angst vor Krebs. Der Vater sei mit 74 an Kehlkopfkrebs gestorben → man muss darauf reagieren!


Anforderung

  • Thoraxröntgen

  • Laryngoskopie


Arzt-Arzt Gespräch

  • Nur die wichtigen Informationen.

  • VD, DD (wichtig), Untersuchungen und apparative Diagnostik. Die wichtigsten Risikofaktoren (z.B. Krebsfälle in der Familie).

  • Warum Lymphom? Bzw. Begründen Sie Ihren Verdacht.

  • Gab es Auffälligkeiten in der gynäkologischen Anamnese?


  • Passiv Perfekt hört sich beim Arzt-Arzt Gespräch sehr gut an.


Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Vorbereitung auf eure medizinische Fachsprachenprüfung und stehen jederzeit gerne zur Verfügung, wenn Ihr Unterstützung bei eurer Vorbereitung braucht.


Euer ärztesprech


Folgt uns auch auf YouTube:

https://www.youtube.com/channel/UCsWBNwfMj0oF5a6fadcMELg?view_as=subscriber

Folgt uns auch auf Instagram: https://www.instagram.com/aerztesprech/

Folgt und auch auf Facebook: https://www.facebook.com/aerztesprech.de


161 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Fremdanamnese